Artist Statement

Leben = Malen = Transformation

Meine Malerei ist inspiriert von dem, was uns Menschen bewegt, was uns motiviert, wovor wir uns fürchten und was wir lieben – sie erforscht die inneren Beweggründe des äußeren Tuns. Ich gehe dabei nicht wissenschaftlich, sondern intuitiv vor und lege das Augenmerk auf zugrunde liegende Energien. Diese begegnen uns als tiefe, meist unbewusste archetypische Gefühle.

In meinem malerischen Prozess stelle ich mich diesen Gefühlen und transformiere sie. So wird beispielsweise eine Furcht mutig, eine Trauer beginnt zu hoffen oder ein Hass beginnt zu lieben. Dabei bediene ich mich einer abstrakten Bildersprache mit pointiert eingesetzten figurativen Elementen. In Linienführung und Perspektive stifte ich Verwirrung und Irritation, ohne die aus meiner Sicht Transformation nicht möglich ist.

Mein bevorzugtes Material ist Acrylfarbe auf Leinwand. Und sehr viel Wasser! Der Einsatz von Wasser schützt mich vor einem rationalem Vorgehen. Im Wasser liegt das Moment des Zufalls, der für mich die Brücke von mir selbst zum Betrachter meiner Bilder schlägt.

Wer sich auf meine Bilder einlässt, kann meinen Malprozess ( =Transformation) nach empfinden, mit erleben und auch mit genießen. Jeder wird das auf seine eigene Weise tun. Und wenn dies geschieht, ist das mein größtes Glück.

Romana Brunnauer, Januar 2017

Die Künstlerin

Die gebürtige Salzburgerin Romana G. Brunnauer, studierte, lebte und arbeitete in München. Nach dem Studium startete sie als Autorin und Kreativ-Direktorin für konventionelle und neue Medien. Sie wurde mit namhaften Preisen und Auszeichnungen geehrt.

2005 siedelte sie nach Lanzarote (kanarische Inseln, Spanien). Seit 2006 widmet sie sich ausschließlich der visuellen Kunst. Ihre Arbeiten sind international in Ausstellungen vertreten sowie in privaten und öffentlichen Sammlungen.